KranForum - Das Diskussionsforum für Kranfahrer und Kranvermieter

KranForum » Kranarbeiten » Kranunfälle: Würde gern mal hier im Forum.. » Threadansicht



Seite: Erste Seite « 67 68 69 70 71 72
Kranfahrer-Meik
Berufskraftfahrer-Schwerlastautokrane/-KFZ-Mechaniker/-Autokranfahrer/-Aussendienstmitarbeiter-Einsatzplanung-Qualitätssicherung

2583 Beiträge



Avatar von Kranfahrer-Meik
Private Nachricht senden
Veröffentlicht 15.04.2015, 19:57 - 1775 - in "Kranunfälle: Würde gern mal hier im Forum.."

Zitat:
Kranfahrer postete
Muss mich damit auch mal befassen. Meint ihr das ist ein Kündigungsgrund? Nagelneuer Kran, fahrlässig gehandelt?

Wir kennen die Einzelheiten zwar nicht, aber wenn der Arbeitgeber es so auslegt, das es Fahrlässigkeit war, besteht schon eine Möglichkeit Arbeitsrechtliche Schritte zu unternehmen.

Allein das Gewicht des Auslegers in der Position, ohne Stützen, das kann nur schief gehen.
Hoffen wir mal, das der Schaden am Kran nicht so gross ist, und der Unternehmer den Kranfahrer nicht mit rechtlichen Massnahmen kommt.
___

Gruss

Kranfahrer-Meik
(...in der RUHE liegt die KRAFT!!)
und
Geht nicht, Gibt es nicht!

Seitenanfang Seitenende Antworten - Zitieren - Editieren - Löschen
abcde5


43 Beiträge




Private Nachricht senden
Veröffentlicht 15.04.2015, 21:04 - 1776 - in "Kranunfälle: Würde gern mal hier im Forum.."
§ 626 BGB

Der Beitrag wurde am 15.04.2015 um 21:05 Uhr von abcde5 editiert.
Seitenanfang Seitenende Antworten - Zitieren - Editieren - Löschen
Stephan


535 Beiträge



Avatar von Stephan
Private Nachricht senden
Veröffentlicht 15.04.2015, 21:13 - 1777 - in "Kranunfälle: Würde gern mal hier im Forum.."

Zitat:
Kranfahrer-Meik postete
Wir kennen die Einzelheiten zwar nicht....

Das einzigst vernünftige was ich seit langer Zeit lese
___

Gruß
Stephan

-----
Bevor ich mich wieder aufrege, ist es mir lieber scheißegal

Seitenanfang Seitenende Antworten - Zitieren - Editieren - Löschen
Kranfahrer
Mobilkranfahrer

56 Beiträge




Private Nachricht senden
Veröffentlicht 16.04.2015, 12:18 - 1778 - in "Kranunfälle: Würde gern mal hier im Forum.."
Wenn alle Kranfahrer wegen eins Unfalls gekündigt werden, wird niemand mehr Kran fahren.
Seitenanfang Seitenende Antworten - Zitieren - Editieren - Löschen
Kranfahrer-Meik
Berufskraftfahrer-Schwerlastautokrane/-KFZ-Mechaniker/-Autokranfahrer/-Aussendienstmitarbeiter-Einsatzplanung-Qualitätssicherung

2583 Beiträge



Avatar von Kranfahrer-Meik
Private Nachricht senden
Veröffentlicht 16.04.2015, 20:50 - 1779 - in "Kranunfälle: Würde gern mal hier im Forum.."

Zitat:
Kranfahrer postete
Wenn alle Kranfahrer wegen eins Unfalls gekündigt werden, wird niemand mehr Kran fahren.

So ein Unfall kann jeden treffen, hoffen wir das beste für den Kollegen.
___

Gruss

Kranfahrer-Meik
(...in der RUHE liegt die KRAFT!!)
und
Geht nicht, Gibt es nicht!

Seitenanfang Seitenende Antworten - Zitieren - Editieren - Löschen
Kranfahrer-Meik
Berufskraftfahrer-Schwerlastautokrane/-KFZ-Mechaniker/-Autokranfahrer/-Aussendienstmitarbeiter-Einsatzplanung-Qualitätssicherung

2583 Beiträge



Avatar von Kranfahrer-Meik
Private Nachricht senden
Veröffentlicht 16.04.2015, 20:52 - 1780 - in "Kranunfälle: Würde gern mal hier im Forum.."

Zitat:
Stephan postete

Zitat:
Kranfahrer-Meik postete
Wir kennen die Einzelheiten zwar nicht....

Das einzigst vernünftige was ich seit langer Zeit lese

Wie sagt man,

"Unglück schläft nicht?"
___

Gruss

Kranfahrer-Meik
(...in der RUHE liegt die KRAFT!!)
und
Geht nicht, Gibt es nicht!

Seitenanfang Seitenende Antworten - Zitieren - Editieren - Löschen
Kranfahrer
Mobilkranfahrer

56 Beiträge




Private Nachricht senden
Veröffentlicht 17.04.2015, 10:54 - 1781 - in "Kranunfälle: Würde gern mal hier im Forum.."

Zitat:
Kranfahrer-Meik postete
So ein Unfall kann jeden treffen, hoffen wir das beste für den Kollegen.

So ein Unfall darf nach meiner Meinung unter keinem Umständen passieren. Da es nun Mal passiert ist, kann man froh sein, das es keine Verletzten gab. Mich würde mal interessieren, wer den Kran gefahren hat. Ob es der Stammkranfahrer war oder vielleicht ein Neuling, der den Kran mal aufbauen wollte.

Seitenanfang Seitenende Antworten - Zitieren - Editieren - Löschen
Spot


569 Beiträge



Avatar von Spot
Private Nachricht senden
Veröffentlicht 17.04.2015, 15:08 - 1782 - in "Kranunfälle: Würde gern mal hier im Forum.."
Doppelpost
___

Lass das mal den Pappa machen


Der Beitrag wurde am 17.04.2015 um 15:10 Uhr von Spot editiert.
Seitenanfang Seitenende Antworten - Zitieren - Editieren - Löschen
Spot


569 Beiträge



Avatar von Spot
Private Nachricht senden
Veröffentlicht 17.04.2015, 15:09 - 1783 - in "Kranunfälle: Würde gern mal hier im Forum.."

Zitat:
Kranfahrer-Meik postete

Zitat:
Stephan postete

Zitat:
Kranfahrer-Meik postete
Wir kennen die Einzelheiten zwar nicht....

Das einzigst vernünftige was ich seit langer Zeit lese

Wie sagt man,

"Unglück schläft nicht?"

Sehr richtig.
___

Lass das mal den Pappa machen

Seitenanfang Seitenende Antworten - Zitieren - Editieren - Löschen
Spot


569 Beiträge



Avatar von Spot
Private Nachricht senden
Veröffentlicht 17.04.2015, 15:12 - 1784 - in "Kranunfälle: Würde gern mal hier im Forum.."

Zitat:
Kranfahrer postete

Zitat:
Kranfahrer-Meik postete
So ein Unfall kann jeden treffen, hoffen wir das beste für den Kollegen.

So ein Unfall darf nach meiner Meinung unter keinem Umständen passieren. Da es nun Mal passiert ist, kann man froh sein, das es keine Verletzten gab. Mich würde mal interessieren, wer den Kran gefahren hat. Ob es der Stammkranfahrer war oder vielleicht ein Neuling, der den Kran mal aufbauen wollte.

Sagt das Greenhorn über andere Kollegen.

Was du schreibst ist völliges Blech! Kennst du die definition eines Unfalls? Scheinbar nicht.

Ein Unfall ist ein plötzliches, unvorhergesehenes, zeitlich und örtlich bestimmbares und von außen einwirkendes Ereignis, bei dem eine natürliche Person (Körperschaden) unfreiwillig oder eine Sache (Sachschaden) einen Schaden erleidet.

Wo Menschen leben und arbeiten, geschehen nur mal Unfälle. Wir sind Menschen und keine Maschinen.
___

Lass das mal den Pappa machen

Seitenanfang Seitenende Antworten - Zitieren - Editieren - Löschen
Kranfahrer-Meik
Berufskraftfahrer-Schwerlastautokrane/-KFZ-Mechaniker/-Autokranfahrer/-Aussendienstmitarbeiter-Einsatzplanung-Qualitätssicherung

2583 Beiträge



Avatar von Kranfahrer-Meik
Private Nachricht senden
Veröffentlicht 17.04.2015, 19:01 - 1785 - in "Kranunfälle: Würde gern mal hier im Forum.."
Bei der Krangrösse hätte ich wohl ohne Abstützung, (mindestens halbe), nichts gemacht, denn das Auslegergewicht ist schon beträchtlich.

Obwohl man auch bedenken sollte, das FREISTEHEND mit ACHSBLOCKIERUNG, bei richtigem Auslegewinkel auch ein arbeiten möglich wäre.
___

Gruss

Kranfahrer-Meik
(...in der RUHE liegt die KRAFT!!)
und
Geht nicht, Gibt es nicht!

Seitenanfang Seitenende Antworten - Zitieren - Editieren - Löschen
Kranfahrer-Meik
Berufskraftfahrer-Schwerlastautokrane/-KFZ-Mechaniker/-Autokranfahrer/-Aussendienstmitarbeiter-Einsatzplanung-Qualitätssicherung

2583 Beiträge



Avatar von Kranfahrer-Meik
Private Nachricht senden
Veröffentlicht 17.04.2015, 19:28 - 1786 - in "Kranunfälle: Würde gern mal hier im Forum.."
Schwertransporter verunglückt - Fahrer hatte viel Glück .


http://www.gn-online.de/Nachrichten/Schwertransporter-verunglueckt-Fahrer-hatte-viel-Glueck-v3730.html



Kran im Graben.

http://www.noz.de/lokales/lotte/artikel/559594/autokran-rutscht-auf-lotter-strasse-in-den-graben#gallery&0&0&559594



Selbstaufsteller, Selbstumfaller ?

http://www.vertikal.net/de/news/artikel/22600/
___

Gruss

Kranfahrer-Meik
(...in der RUHE liegt die KRAFT!!)
und
Geht nicht, Gibt es nicht!


Der Beitrag wurde am 17.04.2015 um 21:00 Uhr von Kranfahrer-Meik editiert.
Seitenanfang Seitenende Antworten - Zitieren - Editieren - Löschen
abcde5


43 Beiträge




Private Nachricht senden
Veröffentlicht 17.04.2015, 23:27 - 1787 - in "Kranunfälle: Würde gern mal hier im Forum.."
Bei allem Respekt für beide Seiten, wenn solch ein Beitrag gepostet wird, ist es nunmal unvermeidlich, das sich auf einer kompetenzvereinenden Plattform wie dieser auch Diskussionen entwickeln.
Es herrscht nun einmal Meinungsfreiheit.

Zitat: " Der Polizei zufolge hat der beauftragte Mitarbeiter vergessen, die Stützen auszufahren, als er den Unterboden des Fahrzeugs säubern wollte. "

Wenn solch ein Faktum auf mehreren Nachrichtenplattformen zu lesen ist, kann man wohl in diesem Fall von der Wahrheit ausgehen. Hier gehe ich mit Kranfahrer überein, solch ein Unfall sollte auf keinen Fall geschehen.
Und ich meine das es auch richtig ist, über die möglichen Folgen einer solchen Aktion zu diskutieren. Ich verweise in diesem Sinne auch auf den Post Nummer 1775 von Meik (der m.E.n. ein erfahrener Bediener ist).
Und da nützt es auch von dir, Stephan, wenig einfach solch einen Satz in Raum zu werfen wie in Post Nummer 1777.Dann bitte ich auch um etwas mehr Input von dir zu diesem Thema.

Ansonsten kann ich auch wieder auf die Baustelle fahren und mir von "Kollegen" die Worte Holzfetischist und Stützensicherer reinziehen. Und darauf hab ich ehrlich gesagt überhaupt keinen Bock.

Ich habe hier auf dieser Plattform schon eine Menge hilfreicher Informationen erhalten und hoffe das das auch so bleibt.

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit
Gute Nacht

Seitenanfang Seitenende Antworten - Zitieren - Editieren - Löschen
Kranfahrer
Mobilkranfahrer

56 Beiträge




Private Nachricht senden
Veröffentlicht 18.04.2015, 01:57 - 1788 - in "Kranunfälle: Würde gern mal hier im Forum.."
Unfall im Tagebau Inden

http://www.aachener-zeitung.de/lokales/dueren/drei-verletzte-bei-unfall-im-braunkohle-tagebau-1.1070384

Unfälle sind natürlich nicht gut. Trotzdem sollte niemand Verurteilt werden, wenn was passiert. Ich bin leider auch nicht befreit. War auch mal von der Straße abgekommen. Der Zufahrtsweg war so breit wie der Kran. Bevor ich es noch verhindern konnte, rutschte ich 20 cm tief in einer Wiese. Habe den Kran mit Hölzern unterbaut und konnte so zum Glück rausfahren.

Eine kleine Unachtsamkeit und schon entsteht Sachschaden. Ich muss meist mit Monteuren zusammenarbeiten, wo es Verständigungsprobleme gibt. Denen ist schwer zu erklären, dass man unter Lasten nicht laufen darf und aus dem Schwenkbereich gehen muss. Denen ist auch egal, wenn der Kran beschädigt wird. Habe den Einsatz deswegen auch schon einmal abbrechen müssen.

Vor ein paar Monate habe ich Erfahrung sammeln müssen, dass Kohle schlimmer ist - wie eine vereiste Fahrbahn. Als ich eine Straße mit Gefälle runterfuhr, die mit Kohlestaub bedeckt war, kam der Kran ins Rutschten. Bin 15 m weit gerutscht, bis sich der Kran quer gestellt hat, da hatte ich schon etwas Angst gehabt, da es auf einer Seite 15 m tief runter ging. Ein erfahrender Kollege hat den Kran dann runtergefahren. Notfalls hätte sonst eine Schleppraupe angefordert, die mich beim runterfahren gehalten hätte.

Seitenanfang Seitenende Antworten - Zitieren - Editieren - Löschen
 Seite: Erste Seite « 67 68 69 70 71 72  - [ Kranarbeiten ]